• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 30 Followern an

  • Das Neueste!

  • Von Gestern… aber interessant!

  • Schubladen!

  • Wir schreiben hier!

  • Graf Zahl!

    • 119.799 Besuche

Rock in der Region 2012: Bands können sich jetzt bewerben !!!

 

Wer in Stadt oder Landkreis Osnabrück in einer Band spielt oder andersweitig in der Szene tätig ist, hat höchst wahrscheinlich schon einmal vom „Rock in der Region“-Bandwettbewerb gehört. Im mittlerweile 26. Jahr geben die Newcomer aus der Region im Herbst alles auf den Bühnenbrettern – schließlich geht es nicht nur um den Eintritt in den Osnabrücker Bandolymp, sondern gibt es für die Besten auch handfeste Förderungen wie einen Tonstudioaufenthalt oder 1000 Euro Bandkassenzuschuss zu gewinnen.

Und so eine gute Plazierung bei Rock in der Region kann einem so Einiges einbringen: Während Boozed es nach dem Triumph zu einem Plattenvertrag und sogar in den „Rockpalast“ geschafft haben, machen zum Beispiel die „Insolvent Imsomniacs“ deutschlandweit die Bühnen unsicher. Auch die letztjährigen Gewinner „Into the Wild“ kennen hier mittlerweile wohl alle.

Möchte eine Band in deren Fußstapfen treten, muss sie sich zuerst in einem der Vorentscheide im Landkreis (in diesem Jahr: Georgsmarienhütte, Bramsche, Bad Essen und Osnabrück) durchsetzen, bevor es traditionell im Großen Saal des Osnabrücker Haus der Jugend vor großer Kulisse ums Ganze geht. Neu dazugekommen ist die Relegationsrunde: Alle Zweitplazierten können nochmal um den Einzug ins Finale rocken.

Bands aus Stadt und Landkreis können sich bis zum 15. September beim Musikbüro Osnabrück e.V. unter www.rock-in-der-region.de für eine Teilnahme bewerben.

Video vom Finale 2011!

Im TriO wird georgelt

Der Bandproberaum im TriO ist um ein interessantes Instrument erweitert worden. Der ortsansässige Musiker und regelmäßiger Konzertbesucher Phil Shoemaker hat sich von seiner Orgel getrennt und stellt sie nun allen Nutzern des Bandproberaums zur Verfügung. Nachdem die Orgel im Keller untergebracht war wurde dann auch gleich nochmal ein Funktionstest durchgeführt (siehe Video). Wenn ihr neugierig geworden seid und als Band oder Einzelperson den Proberaum nutzen möchtet meldet euch bei uns.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie es klingen kann wenn man fleißig übt seht ihr hier.

%d Bloggern gefällt das: