• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 27 Followern an

  • Das Neueste!

  • Von Gestern… aber interessant!

  • Schubladen!

  • Wir schreiben hier!

  • Graf Zahl!

    • 106,796 Besuche

Im TriO gibt’s Zuwachs!

Seit dem 1.10.2017 freut sich der TriO über eine neue hauptamtliche Mitarbeiterin in der Jugendarbeit. Manch einer/r wird sich wundern, denn wirklich neu scheint sie nicht zu sein. Die Rede ist von Teresa Werner, die vorher bereits nebenberuflich im TriO tätig war. 

„Für mein Freiwilliges Soziales Jahr zog ich 2010 nach Bad Essen, um im TriO zu arbeiten. Da mir die Arbeit hier so gut gefiel, stieg ich 2012 als Übungsleiterin im TriO ein. Zu der Zeit wohnte und studierte ich in Göttingen und musste die 200km-Distanz jede Woche Freitag mit 6 Stunden Zugfahrt überbrücken. Anfangs kümmerte ich mich um den Kindertag und die anschließende Jugendöffnung. Trotz dem hohen zeitlichen Aufwand, der für mich entstand, konnte ich dem TriO nie den Rücken kehren. Nach meinem Studium zog ich nach Osnabrück und übernahm neben dem Kindertag auch die Montags-Jugendöffnung. Mit der Zeit kam auch der Mädchentag dazu. Als ich dann 2016 anfing in der Mädchenwohngruppe von Dialog zu arbeiten, konnte ich aus zeitlichen Gründen nur noch den Mädchentag durchführen. Als Saskia mir dann im Juli mitteilte, dass es bald ein freies Hauptamt gäbe und sie dabei an mich gedacht hätte, konnte ich mein Glück fast nicht glauben! Natürlich musste noch einiges geklärt, geplant und meine Stelle bei Dialog gekündigt werden. Aber der 1.10. rückte langsam, aber sicher, immer näher und ich freute mich riesig auf meine neue Stelle!


Ab jetzt bin ich jeden Montag , Mittwoch und Donnerstag im TriO und übernehme neben der Mädchenarbeit und den Jugendöffnungen auch einige Projekte. Zudem arbeite ich dienstags und freitags im Treff.163 in Bohmte. In der Schulzeit trefft ihr mich außerdem montags und dienstags im Ganztag in den Grundschulen in Bohmte an und mittwochs und donnerstags in der Grundschule Bas Essen.

Ich freue mich sehr auf meine Arbeit im TriO und darauf, endlich wieder öfter hier zu sein.“

Wir begrüßen Teresa herzlich im TriO und freuen uns auf unsere weitere Zusammenarbeit!

Advertisements

Politiker zu Gast im Boulder Pool

Am 24.September ist es wieder soweit, es wird gewählt. Zu diesem Anlass war André Berghegger zu Gast im TriO. Herr Berghegger tritt bei der Bundestagswahl für die CDU im Wahlkreis Osnabrück-Land an und hat sich wie auch Politker der SPD, FDP, den Linken und den Grünen jetzt den Fragen der Jugendlichen gestellt. Dafür wurde er von Lisa und Lukas aus der Musik:INI und Leo aus dem Boulder Pool interviewt.
Hier musste er Rede und Antwort stehen und auf Fragen zum Schulsystem, der Förderung von Jugendarbeit und wie er sich für Jugendliche einsetzen möchte antworten.

Neben den Fragen gab es für unseren Gast aber auch etwas zu sehen, so wurde er von unseren Jugendlichen Interviewern durch die Räume des TriOs und den anliegenden Boulder Pool geführt und es wurden ihm Initiativen und Projekte der Jugendpflege vorgestellt.Mit den Interviews soll den Politikern Einblick in die Welt der Jugend geboten werden. Und den Jugendlichen, die dieses Jahr zum ersten Mal wählen dürfen, die Möglichkeit gegeben werden ihre Fragen an die Politiker zu stellen. Das Interview mit Herrn Berghegger(und auch die der anderen Politiker) gibt es in Kürze auf der Internetseite des Jugendrings Osnabrück.

Freibadfest 2017

Mit viel Fleiß und Motivation wurde am 13.August von allen Helfern und Helferinnen das Freibadfest mit den dazugehörigen Aktionen aufgebaut. Die einzige die nicht so motiviert war, war die Sonne. Auf die musste nämlich zunächst gewartet werden. Zum Glück haben sich aber nicht viele von den grauen Wolken abschrecken lassen und so haben Erwachsene & Jugendliche, sowie Familien mit Kindern den Weg ins Solebad Bad Essen gefunden.

Und das Angebot war zahlreich. So galt es die mobile Kletterwand vom Boulder Pool an Land oder die Krake des DLRG im Wasser zu erklimmen. Das Outdoor Schachbrett wurde vom Schachverein aufgestellt, bei der freiwilligen Feuerwehr konnte man mit dem Feuerwehrschlauch üben und die Spielsachen der Spielothek des TriOs standen ebenfalls bereit. Zur Musikalischen Begleitung hatte die Musik:INI einen Pavillon mit Band organisiert. Es gab viel zu erleben!

 

Passend zum großen Highlight, dem Arschbombenwettbewerb, meldete sich dann auch die Sonne wieder zurück. In mehreren Runden durften Jungen und Mädchen vom Ein- und Dreimeterbrett springen und möglichst viele Punkte sammeln. Diese wurden von einer vor Ort gebildeten Jury aus Besuchern und Helfern für die besten Sprünge vegeben.

 

Hafenfest 2017

Auch dieses Jahr fand am Wochenende des 29. und 30. Juli wieder das Hafenfest in Bad Essen statt. Highlight am Samstag war das jährliche Drachenbootrennen. Und auch dieses Jahr waren wir wieder als Team dabei. Das Boot des TriOs ging dabei dieses Jahr als einziges Hobby Team an den Start.

Nach einigen harten Rennen auf dem Kanal belegte unsere Mannschaft letztendlich den Platz des 9. Siegers. Als Erinnerung an diesen Erfolg gab es eine kleine Trophäe, welche nun den Thresen im TriO ziert, und etwas Kaffee aus örtlicher Auslese.

Auch am Sonntag war die Jugendpflege, mit zahlreichen Spiel- und Spaßangeboten, sowie einer mobilen Kletterwand vor Ort. Die Spielsachen und Co. wurden von zahlreichen Ehrenamtlichen beaufsichtigt und betreut.

Spielplatz 2017

Mit dem neuen Schuljahr geht es auch für unseren Bulli wieder los. Von August bis Anfang Oktober besuchen wir abwechselnd jede Woche den Familienpark in Bad Essen und den Dorfplatz Lintorf. Mit im Gepäck haben wir Ball- und Gesellschaftsspiele, Material zum kreativ werden, Musik und mehr.

 

„AniMa“ die neue Cosplayergruppe zählt zu den 20 Preisträgern des 1. Jugendkulturpreises Niedersachsen

Anime-Fans aufgepasst…

Sie bringen ihre eigenen Geschichten zu Papier, zeichnen frei erfundene Charaktere und verkleiden sich zu besonderen Anlässen wie japanische Comicfiguren: Nina, Fiona, Henrik & Co. vereint ihr Interesse an Mangas und Animes. Sie sind „Cosplayer“, das Wort ist eine Mischung aus costume (Kostüm) und play (spielen). Am 22. Januar wollen sie ihr Hobby einem großen Publikum vorstellen, mit diesem Aktionstag zählen sie zu den 20 Preisträgern des 1. Jugendkulturpreises Niedersachsen.

img_1631_low Jugendpflegerin Saskia Scholz wusste um Stefanies Manga-Begeisterung. Schnell waren weitere Anime-Fans aus dem Altkreis Wittlage gefunden, die ersten Treffen im TriO (Treff im Ort) wurden organisiert. Manga, Anime…was ist denn überhaupt der Unterschied? „Ein Manga ist wie ein Comic-Heft. Anime ist die Serie oder ein Film dazu“, erklärt Nina. Das Genre sei auf keine Altersgruppe und kein spezielles Thema begrenzt, sondern sehr vielfältig. Die 17-Jährige hat sogar einen eigenen Manga geschrieben. Erst habe sie die Story entwickelt, danach die Charaktere gezeichnet. Mehr als 100 Seiten umfasst ihr Manga. Auch Fiona Langanke versteht es exzellent, die Figuren mit den charakteristisch großen Augen zu zeichnen. Ihre Bilder im TriO sind der Beweis. Das Zeichnen von Manga-Charakteren mit speziellen Stiften („Copics“) ist unter anderem ein Programmpunkt des Aktionstags.

Zudem werde es im TriO ein Gaming-Turnier geben, ein Anime-Quiz, einen Infostand, und die Gruppe wird verschiedene Mangas und Zeichenstile präsentieren. Unterstützt und versorgt werden die Jugendlichen dabei auch von Comic Planet Osnabrück.img_1611_low

Die Cosplayer als Ansprechpartner werden unter all den Besuchern definitiv auffallen – egal ob Bastian im schwarzen Gewand und mit Samurai-Schwert oder Katja in einem Kleid, pinker Perücke und Teufelshörnern. Teilweise schneidern sie sich ihre Outfits selber oder lassen sie zumindest von Bekannten anfertigen. Der Dress sei etwas Besonderes. „Wir tragen diese Kleidung nur bei Conventions, nicht etwa zu unseren Treffen donnerstags“, sagt Henrik. Auf dem Weg zu so einer Großveranstaltung werde man im Zug schon auch mal angesprochen: „Aber die Leute sind eher interessiert als skeptisch.“ Diese Conventions finden überwiegend im Ruhrgebiet statt. „Wir wollen zeigen, dass auch hier viele Manga-Fans leben. Wir können uns schon vorstellen, diesen Tag jedes Jahr zu wiederholen“, so Henrik. Zurzeit stehe die Planung des Aktionstages im Mittelpunkt, nach dem 22. Januar ist es dann vor allem der Austausch über Mangas und Animes.

Wer sich der Gruppe anschließen möchte, könne sich donnerstags zwischen 18 und 20 Uhr bei Stefanie im TriO informieren oder auf der Facebookseite „AniMa“. img_1624_low

Programm für den Kinder-Jugendtreff in Wimmer (KiJuWi) für Dezember

kijuwi-front-publisher-11-2015kijuwi-rueck-dez-jan-publisher-05-2016-hompage

%d Bloggern gefällt das: