• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 27 Followern an

  • Das Neueste!

  • Von Gestern… aber interessant!

  • Schubladen!

  • Wir schreiben hier!

  • Graf Zahl!

    • 106,830 Besuche

Ehrenamtstag 2011

Einladung zum Ehrenamts – Tag

Samstag, 12. März 2011

Liebe ehrenamtlich Engagierte und liebe Interessierte,

so viele Menschen in den Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln setzen sich für andere Menschen ein! In den Vereinen und Verbänden, in Initiativgruppen, Projekten, in den Schulen und Kirchen. Was auch immer Sie tun, Sie haben eines gemeinsam: an Ihrem Ort gestalten Sie ein lebenswertes Gemeinwesen!

Ehrenamt braucht Unterstützung – die erfahren Sie in ihren Gemeinden vor Ort. Der Workshop-Tag 2011 im Haus Sonnenwinkel auf dem Essener Berg will diese Unterstützung ergänzen. Wir haben Themen zusammengetragen, die vor Ort gebraucht werden: Die Chancen sozialer Netzwerke im Internet, die Schatzkiste für die Arbeit mit Kindern, Schule ehrenamtlich unterstützen, Ehrenamt und Beruf, die Zukunft meines Vereines / Verbandes gestalten … das sind nur Beispiele aus dem Angebot des Tages.

Wir laden aber auch interessierte Bürger aller Generationen zu diesem Workshop-Tag ein: die Arbeitsgruppe „Gefahren im Internet“, „Schule und die Bildung der Kinder ehrenamtlich unterstützen“, aber auch alle anderen Angebote sind offen für jeden! Und die Ehrenamtslotsen der Gemeinden können angefragt werden, um Ihnen einen Überblick zu den vielfältigen Möglichkeiten des Engagements zu geben.

Senden Sie Ihre Anmeldung früh zurück, damit wir gut und gastlich planen können. Und: erzählen Sie diesen Workshop-Tag weiter! Denn ganz sicher gibt es jemanden, den wir nicht erreichen konnten.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Vorbereitungsteam:

Jörg Christian Lindemann, Ann Bruns, Nils Bollhorn, Angelika Haasis, Tim Ellmer, Eva Sanchez

Workshop-Angebot von 11.00 bis 12.30 Uhr

1. „Web 2.0 und soziale Netzwerke (nicht nur) in der Jugendarbeit“ – 1. Teil

Referent: Carsten de Groot, Landesmedienstelle (ganztägig)

Soziale Netzwerke sind voll im Trend. Wir nutzen sie um Kontakt zu alten Freunden zu halten, neue Freunde zu treffen, um Bilder und Informationen auszutauschen.

Wie können wir Elemente des Web.2.0 in der Vereins- und Jugendarbeit nutzen? Welche Risiken verbergen sich im Netz?

Ein praktisches Workshopangebot (nicht nur) für Jugendarbeiter/innen (denn auch in der Seniorenarbeit bietet das Internet großartige Chancen für Kontakte!).

2. „Schatzkiste“ – Bausteine für Gruppenstunden und kleine Projekte für Kinder (6-12 Jahre)

Referentin: Tina Roloff

… und schon wieder ist eine Kinderaktion vorzubereiten … was machen wir bloß? Dieser Workshop bietet Ehrenamtlichen in der Arbeit mit Kindern praxiserprobte Bausteine an, mit denen sich eine Aktion für Kinder gestalten lässt. Egal ob für den Ferienspass, einen Kindernachmittag im Verein oder eine kleine Freizeit.

3. „Spiele, die Gemeinschaft fördern“

Referent: Meik Münkel

Miteinander ins Spiel kommen bildet spielend leicht Gemeinschaft! Das gilt nicht nur für Kinder und Jugendliche, dass gilt genauso für Erwachsene und Senioren. Wir lernen gemeinschaftsbildende Spiele kennen – und das ganze natürlich praktisch und zum Mitnehmen!

4. „In die Zukunft blicken“

Referent: Peter Klösener, Referent an der Katholischen Landvolkhochschule in Oesede

Wie lässt sich die hohe Bereitschaft von Menschen zum ehrenamtlichen Engagement für Vereine, Verbände und Initiativgruppen nutzbar machen? Welche Strukturen und Elemente können hilfreich sein, um noch zukunftsfähiger zu werden?

Eine Arbeitsgruppe besonders für Vorstände und Abteilungsleiter in Vereinen und Verbänden.

5. „Beruf und Ehrenamt…“

Referent: Hendrik Bönnschen (selbst ehrenamtlich aktiv), Kanzlei Busse und Besenthal

Ohne Ehrenamt geht gar nichts – das gilt nicht nur in der Freiwilligen Feuerwehr, sondern überall!

Ehrenamtliche Tätigkeit und der Beruf können manchmal in Konflikt geraten – welche rechtlichen und gesetzlichen Regelungen wollen Ehrenamt fördern?

6. „Schule und ehrenamtliches Engagement“

Referentin: Gabriele Spang, Schulleiterin

Bildung ist der Schlüssel für eine gute Zukunft! Manchen Kindern fehlt aber die Beglleitung auf dem Bildungsweg. Schule in der heutigen Form kann dann nicht alles auffangen.

Welche Möglichkeiten gibt es, Kinder in der Schule ehrenamtlich zu unterstützen?

Ein werbender, praxisorientierter Austausch.

Workshop-Angebot von 13.30 – 15.00 Uhr

1. „Web 2.0 und soziale Netzwerke (nicht nur) in der Jugendarbeit“ – 2. Teil

Referent: Carsten de Groot, Landesmedienstelle

Soziale Netzwerke sind voll im Trend. Wir nutzen sie um Kontakt zu alten Freunden zu halten, neue Freunde zu treffen, um Bilder und Informationen auszutauschen.

Wie können wir Elemente des Web.2.0 in der Vereins- und Jugendarbeit nutzen? Welche Risiken verbergen sich im Netz?

Ein praktisches Workshopangebot (nicht nur) für Jugendarbeiter/innen (denn auch in der Seniorenarbeit bietet das Internet großartige Chancen für Kontakte!).

2. „Mitwirkungsmöglichkeiten für Bürger in der (Kommunal-) Politik

Referent: Jens Strebe, Ortsbürgermeister

Unsere demokratische Gesellschaft lebt vom Gestaltungswillen der Bürgerinnen und Bürger! Gerade auf kommunaler Ebene gibt es vielfältige Mitwirkungsmöglichkeiten. In einem lebendigen Gespräch steht Jens Strebe (Ortsbürgerrmeister Bad Essen) Rede und Antwort.

3. „Besser mit JULEICA“

Referent: Nils Bollhorn, kommunaler Jugendpfleger

Fast jeder Verein hat eine Jugendabteilung. Kinder und Jugendliche werden uns anvertraut – damit tragen wir eine hohe Verantwortung. Die JULEICA – Ausbildung hilft, dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Welchen Schutz bietet die JULEICA? Wer kann sie erwerben? Wo macht man sie? Wie lange dauert das? Welche Erfahrungen gibt es mit der JULEICA? JULEICA und dann?

All das sind Themen eines Fachgespräches mit dem kommunalen Jugendpfleger und JULEICA – Inhabern.

4. „Zur Ruhe kommen – kleine Methoden und spielerische Elemente

Referent: Annika Brinkmann, NESSI-Projekt

Oft ist der Alltag für kleine und große Menschen voll mit Eile und vielfältigen Reizen … welche kleinen Methoden und Elemente helfen in der Arbeit mit Einzelnen und Gruppen, Ruhe zu finden?

Ein lebendiger Austausch mit vielen kleinen praktischen Übungen zum Mitnehmen.

5. „Gefahren im Internet“

Referent: Martin Schmitz, Präventionsteam der Polizei, Osnabrück

… und dann hatte ich plötzlich eine Rechnung!

Mancher hat schon diese Erfahrung gemacht. Das Internet biete viele Chancen hat aber auch Gefahren. Was muss ich beachten? Wie kann ich mich schützen? Welche Verantwortung trage ich, wenn ich mich im Internet bewege?

6. „Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen“

Referentin: Michaela Walter, Nessi Projekt

„Wir befinden uns im Jahre 2011 n. Chr. Alle Schüler sind von den Hausaufgaben begeistert! – Alle Schüler? Nein! Eine von unbeugsamen Hausaufgabenmuffeln geplagte Helferschar möchte dem Hausaufgabenfrust Widerstand leisten!“

Kleine Methoden, Kniffe und Tricks, die helfen können, aus dem täglichen Hausaufgabenfrust eine Lernlust zu machen.

Für Eltern und Hausaufgabenbetreuer/innen.

Anmeldung

Geben Sie bei der Workshop-Wahl bitte jeweils zusätzlich eine 2. Wahl an für den Fall, dass Ihre erste Wahl schon ausgebucht ist. Per Aushang erfahren Sie am Workshop-Tag, in welcher Arbeitsgruppe Sie sind. Sie erhalten von uns keine Anmeldebestätigung. Wer sich anmeldet, ist angemeldet!

Sie können sich anmelden:

–              per Post mit diesem Teilnahmeabschnitt

–              oder per Fax: 05472/948899

–              oder per Email: esanchez@ddbservice.de

Anmeldeschluss ist der 04.03.2011

Tagesplan

Ab 10.30 Uhr          Ankommen (Kaffee und Tee)

Begrüßung und Einstimmung in den Tag

11.00 – 12.30 Uhr    1. Workshop – Phase

12.30 Uhr               Mittagessen, Klönen und Austauschen

13.30 – 15.00 Uhr    2. Workshop – Phase

15.00 – 15.30 Uhr    Abschlusswort und Kaffeetrinken

Noch Fragen?

Für weitere Informationen wenden Sie sich gern an

Eva Sanchez: Telefon (05472)948851

oder per Mail an

Ann Bruns: bruns@BadEssen.de

Jörg-Christian Lindemann: joerg.christian.lindemann@osnanet.de

Tim Ellmer: ddbservicegmbH@aol.com

Eva Sanchez: esanchez@ddbservice.de

Tagungsort

Wir sind zu Gast in den Räumen der

Familienferienstätte Haus Sonnenwinkel

Meller Straße 3

49152 Bad Essen

Tel. 05472/ 94 88 0

Advertisements

Eine Antwort

  1. Danke für den Hinweis zum Ehrenamtstag. Leider bin ich nicht in Bad Essen, ansonsten würde ich gern dabei sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: